Liebe Schwestern und Brüder, liebe Älteste,

 

die gewohnte Welt steht still, jedenfalls in großen Teilen.

Dieser Stillstand hat auch große Auswirkungen auf unsere Visionen und Pläne. Wir können das große Treffen Hilf Mutter Erde 2020 nicht voranbringen, insbesondere die Aufbringung der finanziellen Mittel ist nicht möglich, der Veranstaltungsort hat geschlossen

und es gibt kaum Flugverkehr. 

All das veranlasst uns, euch mitzuteilen, dass HME 2020 nicht wie geplant vom 02. - 06.09.2020 in Bad Blumau, Österreich stattfindet

und auf 2021 verschoben wird.

 

Der Verbundenheit soll dies jedoch keinen Abbruch tun. Im Gegenteil, sie darf und soll jetzt sogar noch vertieft werden.

Bei den vorangegangenen Treffen haben die geladenen Ältesten untereinander vereinbart, dass sie einmal in der Woche - jeden Donnerstag - jeder auf seine Art und zu seiner Zeit in Verbindung gehen ins tiefe Gebet für Mutter Erde und die Neue Zeit.

Daher erinnern wir an die Donnerstage und die gemeinsame Zeremonie und rufen dazu auf, sich jeweils am Donnerstag zu verbinden.

Wir wünschen dir/euch/uns alles Gute, viel Kraft und Segen in allem Tun.

Im Vertrauen, dass sich die Vision vom großen Treffen Hilf-Mutter-Erde manifestiert, freuen wir uns auf die Begegnung im nächsten Jahr!

 

Oyaté-tha-Tacan'sina und HME-Team

 

HILF MUTTER ERDE

HILF MUTTER ERDE ist ein internationales Treffen mit nominierten Ältesten der Völker,

deren Vertreter sowie Vermittler universeller Weisheiten.

Es soll Bewusstsein geschaffen werden, wie tief alles miteinander verbunden ist

und welche Auswirkungen unser Tun und Handeln hat.

Mutter Erde versorgt uns mit allem, was wir zum Leben brauchen. Ist uns das bewusst?

Wir nehmen von ihr, ohne ihr etwas zurück zu geben.

Achtung und Respekt gegenüber Mutter Erde sind verloren gegangen.

Es ist an der Zeit umzudenken, Veränderung zu schaffen, um auch den kommenden Generationen

noch einen intakten Lebensraum zu hinterlassen.

Gemeinsam schaffen wir einen Wandel und legen so die Basis für die Neue Zeit!